WebDAV Account unter Linux einbinden

Es kann nützlich sein, wenn man z.B. einen WebDAV Account, einer Nextcloud in ein Dateisystem unter Linux einzubinden. Um beispielsweise ein automatisches Backup der eigenen Dateien einzurichten.

Installation

Um das zu erreichen, benötigen wir zu erst das Linux Paket davfs2
Unter Debian und Ubuntu, die den apt Paketmanager nutzen geht das wie folgt:

sudo apt install davfs2

WebDAV-Resource einhängen

sudo mount.davfs https://example.net/webdav /media/example

Dieser Befehl ist für das “einmalige” einhängen. Wenn es automatisch auch bei einem Neustart eingehängt werden soll dann kannst du das in der Datei /etc/fstab hinterlegen.

https://example.net/webdav /media/example davfs user,rw,noauto 0 0

Wenn die Daten in der /etc/fstab hinterlegt wurden, lässt sich die WebDAV-Resource ganz einfach mit diesem Befehl einbinden:

mount /media/example

Um die WebDAV-Resource wieder auszuhängen bzw. aus dem Dateisystem zu entferenen nutzt du den Befehl fusermount.

fusermount -u /media/example

Wenn fusermount nicht funktioniert kann es sein, dass du noch das Paket fuse nachinstallieren musst.

sudo apt install fuse

Login Daten hinterlegen

Um nicht bei jedem einbinden bzw. beim automatischen einbinden die Login Daten einzugeben, kannst du die Login Daten hinterlegen. Diese werden dann in /etc/davfs2/secrets oder ~/.davfs2/secrets

Nur Benutzername:
/media/example Benutzername

Benutzername und Passwort:
/media/example Benutzername Passwort

Quellen:

Davfs2 Dinotools.de
WebDAV ubuntuusers.de

Schreibe einen Kommentar